Wie ein Musikvideo entsteht: So viel Arbeit steckt hinter dem neuen Musikvideo von Fighter V

Ein zugefrorener See, Unterwasseraufnahmen im Hallenbad und ein gefluteter Skatepark bei Nacht. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie wir mit vier Drehtagen und 160 Stunden Arbeit ein Hammer Musikvideo von 3:56 Minuten kreiert haben!

Drehtag 1: Im Schnee auf einem zugefrorenen See

Der erste von insgesamt vier Drehtagen für das neue Musikvideo von Fighter V fand bereits im Februar 2020 statt! Da war auch noch Hannah mit dabei und machte diese super BTS Aufnahmen! Wir drehten auf dem zugefrorenen Lago Bianco beim Berninapass. 

Behind The Scenes Fotos Berninapass:

Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image

Drehtag 2: Unterwasser im Hallenbad

Der zweite Drehtag für das neue Musikvideo für Fighter V fand im Hallenbad in Altdorf statt. Dabei nahmen wir unsere geliebte Fujifilm X-T3 unter Wasser und waren ganz schön nervös, ob die Cam diese Challenge meistern würde. Damit die Sicherheit am Set gewährleistet war, unterstützte uns der Bademeister vom Seebad Luzern Noel Bellotto. Zum Glück musste er jedoch nicht eingreifen.

Behind The Scenes Fotos Hallenbad:

Slider image
Slider image
Slider image

Drehtag 3: Nachtdreh auf einem gefluteten Skatepark

Der dritte Drehtag für das neue Musikvideo der Rockband Fighter V fand in der Nacht statt. Bis Morgens um 5 drehten wir mit Gummistiefeln auf einer riesigen Wasserfläche wo die leuchtenden Instrumente aufgestellt wurden.

Behind The Scenes Fotos Nachtdreh:

Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image

Drehtag 4: Nachdreh zur Perfektion

Da wir mit einigen Szenen des dritten Drehtages für und mit Fighter V nicht ganz zufrieden waren haben wir unser Material noch einmal gepackt und im Rahmen eines Nachdrehs nochmals zwei Szenen nachgedreht. Während des Nacht-Drehs wurde es dabei so kalt, dass sogar das Wasser auf den Instrumenten gefror, was für einen coolen Effekt führte. Alles in allem kann man sagen, dass sich dieser Mehraufwand mehr als gelohnt hatte, denn die Aufnahmen des Zusatzdrehs fügen sich bestens in die vorher erstellten Aufnahmen ein, ergänzen den Clip und heben ihn nochmals auf ein neues Niveau.

Behind The Scenes Fotos Nachdreh:

Slider image
Slider image
Slider image
Slider image
Slider image

Das geniale Endprodukt!

Die Aufnahmen wurden super und das finale Produkt könnt ihr euch auf YouTube und Instagram anschauen: